<----------  Aktuelle Unwetterwarnungen  ---------  Warn-Apps ---------->

3 - Donnerstag, 13.08.2015 - 20.34 Uhr - H1 - Baum auf Straße

Geschrieben von Kristof Kreutzfeldt am .

Einsatzbericht:

Am gestrigen Abend stürtzte eine Fichte auf Grund starken Windes in der Nähe der Maschinenhalle auf die Straße. Der Wehrführer wurde privat angerufen und hat den Baum dann mit zwei weiteren Einsatzkräften beseitigt.

Eingesetze Fahrzeuge:

Florian Schotten 14 - 47 (Stärke 1/2)

Bilder:

Gemeinschaftsübung in Kaulstoß an der Grillhütte am 13.06.2015

Geschrieben von Kristof Kreutzfeldt am .

Übungsbericht:

Am Samstag den 13.06.2015 wurden die Wehren aus Bu-Ka-Si, Herchenhain und Hartmannshain zu einer Gemeinscahftsübung nach Kaulstoß alarmiert. Anegnommene Lage war ein Brand von Schutt und Reifen in der Nähe der Grillhütte.

Das TSF-W wurde als einziges wasserführendes Fahrzeug zum Erstangriff an der Brandstelle eingesetzt. Im Laufe der Übung mussten die Einsatzkräfte sowohl das real dargestellte Feuer löschen, mehrere vermisste Personen in einem kleinen Waldstück finden und einen Schaumangriff aufbauen, um die brennenden Reifen effektiv zu löschen.

Die Wehren aus Kaulstoß, Sichenhausen und die Mannschaft des TSF aus Burkhards bauten derweil eine Langewegstrecke vom Löschteich am Gerätehaus in Kaulstoß zur Brandstellenpumpe (TSF-W) auf. Dabei musste als größte Schwierigkeit die Hauptverkehrsstraße überwunden werden. Die Wehren des Löschzugs West Grebenhain bauten eine zweite, unabhängige Langewegstrecke auf, wobei das Wasser aus der Nidder entnommen wurde. Diese Strecke verlief parallel zur anderen Langewegstrecke und versorgte schließlich eine zweite Brandstellenpumpe, sodass mehr Kräfte das Feuer bekämpfen konnten.

Als größtes Problem stellte sich der Umgang mit dem neuen Digitalfunk heraus. Dabei kam es auf Grund mangelnder Funkdisziplin immer wieder zu Verständigungsproblemen und Verzögerungen im Übungsablauf.

Übung Traktorbrand am 08.06.2015

Geschrieben von Kristof Kreutzfeldt am .

Übungsbericht:

Bei der heutigen Übung wurde der Brand eines Traktors auf dem Ortsringweg in der Nähe der Nidder am Ortsausgang Richtung Herchenhain simuliert. Dabei wurde von unserer Wehr das TSF-W "Niddertal" eingesetzt und der Löschangriff mit der Schnellangriffseinrichtung geübt. Unser TSF entahm außerdem an der Nidder Wasser um die TS des TSF-W, nach dem kompletten entleeren des Wassertanks, weiter zu speisen.

Eingesetzte Fahrzeuge:

FlorianSchotten 14 - 47 (Stärke 1/3)
FlorianSchotten 3 - 48 (Stärke 1/5)

 Bilder:


2 - Dienstag, 12.05.2015 - 09.00 Uhr - F1 - Brand Hecke

Geschrieben von Kristof Kreutzfeldt am .

Einsatzbericht:

Die Wehren aus Burkhards, Kaulstoß und Sichenhausen wurden zu einem Heckenbrand alarmiert.

Die besagte Hecke befand sich auf einem Feldstück nahe der Kreuzung B276/K141. Mit der Schnellangriffseinrichtung des TSF-W "Niddertal" konnte der kleine Brand schnell abgelöscht werden.

 

Eingesetze Fahrzeuge:

Florian Schotten 14 - 47 (Stärke 1/2)
Florian Schotten 3 - 48
Florian Schotten 9 - 47

Löschübung bei Harry im Garten am 11.05.2015

Geschrieben von Kristof Kreutzfeldt am .

Übungsbericht:

Die heutige Übung fand bei Harald Weber im Garten statt. Geübt wurde ein einfacher Löschangriff mit Wasserentnahme Unterflurhydrant. Die Teilnehmer des nächsten Atemschutzlehrgangs haben sich außerdem schon mal an die Geräte gewöhnt.

Eingesetzte Fahrzeuge:

FlorianSchotten 14 - 47 (Stärke 1/12)

Bilder:


Gemeinschaftsübung in Kaulstoß am Stall der Fam. Hildebrand am 03.05.2015

Geschrieben von Kristof Kreutzfeldt am .

Übungsbericht:

Am Sonntag den 03.05.15 wurden die Wehren aus Sichenhausen, Burkhards und Kaulstoß über Meldeempfänger und Sirene zu einer Alarmübung am Stall der Fam. Hildebrand in Kaulstoß alarmiert.
Die angenommene Lage war ein Brand des Stalls. Im verrauchten Stall wurden mehrere Personen vermisst, sodass ein Innenangriff unter PA durchgeführt wurde, um den Brand zu löschen und die Personen zu retten.

Das TSF-W aus Burkhards hat den Erstangriff am Stall vorgenommen. Um eine ausreichende Wasserversorgung für den Innen- und Außenangriff zu sichern, wurde außerdem von den übrigen Einsatzkräften aus Sichenhausen und Kaulstoß eine Langewegstrecke vom Brandteich am Gerätehaus Kaulstoß zum Stall aufgebaut. Dabei wurden zwei TS 8/8 plus einer Brandstellenpumpe (TSF-W) eingesetzt, wobei auf Grund der Strecke und Höhenverhältnisse der Einsatz der mittleren Pumpe nicht nötig gewesen wäre.

Anschließend gings es zur Nachbesprechung in den Bauwagen nach Kaulstoß.