<----------  Aktuelle Unwetterwarnungen  ---------  Warn-Apps ---------->

Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder sind technische Geräte zum frühzeitigen Erkennen von Brandrauch. Jahr für Jahr sterben Menschen infolge von Bränden, die meisten davon in den eigenen Wohnungen. Mehrheitlich handelt es sich bei den Brandtoten um Rauchtote. Über 60 % aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.

Als Rauchwarnmelder im Kinder- und Schlafzimmer eingesetzt kann er Leben retten. Der laute Alarm des Melders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der nahenden Gefahr, versetzt sie in die Lage sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren. Ein Rauchmelder je Etage, möglichst im Flur installiert, bietet einen Mindestschutz. Verwenden sie nur geprüfte Geräte. Zu empfehlen sind batteriebetriebene Rauchwarnmelder, da diese auch bei Stromausfall funktionsfähig sind.

Seit 24. Juni 2005 gilt in Hessen für Neubauten mit Wohnnutzung eine Rauchwarnmelderpflicht. Bis 31. Dezember 2014 müssen alle Wohnungen mit Rauchmeldern nachgerüstet werden (§ 13 Hessische Bauordnung). Wichtige Informationen rundum das Thema Rauchwarnmelder erhalten Sie unter www.rauchmelder-lebensretter.de und www.feuerwehr.hessen.de.